WINDOOS
... ist ein androgynes Ringkonzept für große, transparente Steine
auf der Grundlage klassischer Ringformen.
... ermuntert zum neu-durchdachten Umgang mit uralten Bestandteilen von Schmuck.
Die neue, innere Funktion von Windoos erlaubt es, durch "Fenster" in der Fassung den Lichteinfall im Stein zu variieren. Unterschiedliche Lichtsituationen erzeugen überraschende Effekte, die dazu verleiten mit der Optik des Schmuckstückes zu experimentieren. Spielerisch ist es möglich, Lichtschneisen durch das Dunkel des Steinkörpers zu schneiden und Spiegelungen am polierten Metallkörper hervorzurufen.
Bisher war es nur möglich Farbe und Brillanz eines Steines durch Schliffe unterschiedlicher Art zur Wirkung zu bringen,
Windoos geht einen Schritt weiter !
Licht verändert den Stein partiell. Wie Fenster, die geöffnet werden, um einen Raum mit Licht zu durchfluten, setzt Windoos den Lichteinfall kontrolliert und gezielt ein. Jeder Stein verlangt nach anderen Fenstern, die wiederum beienflusst werden durch dessen unverwechselbare Merkmale. Ausschlaggebende Qualität der Steine, die sich für das Windoos-Konzept eignen, sind die Klarheit, die Transparenz und einzigartige Besonderheiten. Der Schliff soll diese Qualitäten unterstreichen und zur Geltung bringen, keineswegs aber durch eine Fülle von Facetten verschleiern. So wird eine Varietät, ein Einschluss, ein Farbwechsel, der gemeinhin als Fehler galt, zu einem gestalterischen Element.
Ein Makel wird zum Merkmal ............................................................................... WINDOOS
WINDOOS - designed by Renate Knauer